VON PLEHWE & SCHÄFER - Rechtsanwälte beim Bundesgerichtshof

Dr. Thomas von Plehwe

plehwe@plehwe-schaefer.com

geboren 1956

Beruflicher Werdegang

1973Erwerb der englischen Hochschulreife, London
1973 - 1979Studium der Rechtswissenschaft in Bonn
1979Erstes jur. Staatsexamen
1984Zweites jur. Staatsexamen
1987Promotion (Dissertation aus dem internationalen Privatrecht), Universität Bonn
1993Fachanwalt für Steuerrecht, RAK Köln
1996 - 1997PGDip EC Competition Law, King’s College, London University
 
 
1980 - 1985wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung, Universität Bonn
1985Zulassung als Rechtsanwalt, LG Bonn
1990 - 2000Rechtsanwalt beim OLG Köln
1992 - 2000Partner der Sozietät Lüer & Görg, Köln, ab 1996 Heuking Kühn Lüer Wojtek (Köln)
seit Ende 2000Rechtsanwalt beim Bundesgerichtshof
seit 2007in Sozietät von Plehwe & Schäfer
 
 
seit 1996Mitglied des Justizprüfungsamtes, Köln
2003 - 2008Vorsitzender des Vereins der Rechtsanwälte beim BGH
seit 2003Mitglied der Satzungsversammlung der Bundesrechtsan­waltskammer, Berlin

Schwerpunkte

Beratung und Prozeßführung in dritter Instanz; Tätigkeit als Schiedsrichter (deutsch/englisch)

Mitgliedschaften

Deutscher Anwaltverein, International Bar Association, Europäischer Anwaltsverein, Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit, Studienvereinigung Kartellrecht, Deutsche Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR), Wissenschaftliche Vereinigung für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht, Deutsche Gesellschaft für Baurecht, Deutsche Steuerjuristische Gesellschaft, Arbeitsgemeinschaften des DAV für Internationalen Rechtsverkehr und Medizinrecht

Veröffentlichungen

Besitzlose Warenkreditsicherheiten im Internationalen Privatrecht, 1987

Guide to the Brussels Convention, 1990 (mit S. Reich u. H. Tagaras)

Nomos Kommentar BGB (vormals AnwK-BGB), Art. 43-46a EGBGB (internationales Sachen- und Immissionsschutzrecht), 2. Aufl. 2011

European Union and the Free Movement of Cultural Goods, (1995) 20 Eur. L. Rev. 431

Parallel Imports of Unpatentable Pharmaceuticals, EFLR 1997, 72 (mit B. Bosten)

Verjährung des dinglichen Herausgabeanspruchs und Ersitzung in Fällen abhanden gekommener Kulturgüter – zur Notwendigkeit einer Reform, KUR 2001, 49

Der Bundesgerichtshof und die Pressefreiheit, in: Im Zweifel für die Pressefreiheit, Festschrift zur 100. Arbeitstagung der Arbeitsgemeinschaft der Verlagsjustitiare, 2007, 37

Das Bestimmungsrecht des Geschädigten im internationalen Deliktsrecht, in: Neminem laedere, Festschrift für Gerda Müller, 2009, 159

Anmerkungen im juris-Praxisreport Wettbewerbsrecht

Fremdsprachen

Englisch, italienisch, französisch

Impressum